News
4/5/2015  
Die spirituelle Persönlichkeit von Imam Reza (Friede sei mit ihm)

 
Die spirituelle Persönlichkeit von Imam Reza (Friede sei mit ihm)

Die Untersuchung der spirituellen, wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und ethischen Dimension der Persönlichkeit von Imam Reza ist sehr wichtig. Die Menschen verehrten sein Wissen und seine Reden und Diskussionen und sie strengten sich an, mehr über das Wissen des Imams zu erfahren.
Das Wissen der Imame und deren gesellschaftliche und politische Persönlichkeit waren von ihrem spirituellen Geist geprägt, und sie lernten alles von ihm und deren Verhalten verlieh ihm Wertschätzung. Deshalb ist die Analyse dieses Bereiches vom Leben des Imams sehr wichtig. Die Anzeichen der Gottgehorsamkeit in den historischen Widergaben ist wie folgt aufgelistet worden:
- Nachts schlief er wenig und betete
- An den meisten Tagen fastete er, insbesondere an den ersten, mittleren und letzten Tagen des Monats und sagte: „Wenn jemand an diesen Tagen fastet, ist er wie jemand, der sein ganzes Leben lang gefastet hat.
- Seine Niederwerfungen vor Gott waren so lang, bis die Sonne aufging.
Er lass den Koran und war sehr mit diesem Buch verbunden. Jede Frage beantwortete er mit den Worten des Korans. Seine Beispiele waren alle aus dem Koran.
- Auch wenn er zu Bett ging dachte er an Gott und seine Worte.
- Wenn er im Koran über die Hölle und Gottesstrafen lass, musste er weinen und sich an Gott wenden.
- Er verrichtete das Gebet zu früher Stunde. An den Tagen an denen er fastete, betete er vor dem Iftar.
- Alle Gebet insbesondere das Nachtgebet verrichtete er sogar auf Reisen und mitten in der Nacht stand er auf, machte die Gebetswaschung, putzte sich die Zähne, betete und jede Nacht niederwarf er sich bis zum Morgengrauen vor Gott.
- Er sagte das Dhikr
- Er hatte große Furcht vor Gott
- Auch außer den Gebetsstunden, sprach er zu Gott
- Die meiste Zeit betete er
- Raja bin Zahak wurde dazu auserkoren, den Imam bis nach Medina zu begleiten, Der Kalif befahl ihm, die ganze Zeit bei ihm zu sein. Am Ende der Reise sagte er folgendes: „Ich schwöre bei Gott, der tugendhafter ist als er und an Gott denkt und sich vor ihm fürchtet.“
Das Verrichten des Gebets durch Imam Reza (Friede sei mit ihm) war keine Zurückgezogenheit und es war kein Vorwand dafür, die gesellschaftlichen Verantwortungen und Wahrheiten des Lebens fallen zu lassen, sondern dieser geehrte Persönlichkeit, war ein konstruktiver, frommer Mensch, der immer auf dem wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Stand ist.
 
Besucherzahlen:246
 
Sei der Erste der kommentiert
 
امتیاز دهی
 
 

نظر شما
Name
E-Mail
Webseite
Kommentar
...