News
3/10/2016  
Die Biographie von Ayatollah Abbas Waez Tabassi

 
Die Biographie von Ayatollah Abbas Waez Tabassi

 Ayatollah Waez Tabassi wurde im 11. Kalendarmonat des Jahres 1341 in einer Gelehrten-Familie geboren. Der Vater von Ayatollah Waez Tabassi hieß Haj Shaikh Ghulam Reza Waez Tabassi der einer der bekanntesten Gelehrten der schiitischen Welt zu seiner Zeit war und die Mutter von Ayatollah Waez Tabassi war eine enthaltsame Frau.
Der Vater von Ayatollah Waez Tabassi erlangte ein Jahr nach der Geburt von Ayatollah Waez Tabassi auf dem Weg nach Teheran das Martyrium. Haj Shaikh Gholam Reza Waez Tabassi beabsichtigte die Enttarnung des Tyrannen Reza Khan.
Ayatollah Waeez Tabassi besuchte nachdem Abitur die schiitische Universität (Hauza) in Maschhad und wohnte Vorlesungen von Großgelehrten wie z.B Shaikh Adib Nischaburi, Haj Modares Yazdi, Haj Mojtaba Qazwini, Haj Haschem Qazwini und Ayatollah Milani bei.
Ayatollah Waeez Tabassi gab bei einen Interview mit dem Magazin „ Botschaft der Revolution“ im Jahre 1983 an, das Er die Unterrichte von Shaikh Adib Nischaburi besonders interessant und anziehend fand, denn selbst im Ramadhan unter heißen Klimabedingungen, wo man mit vielen Bedürfnissen zu kämpfen hat, war Er vertieft in die Vorlesungen von Shaikh Adib Nischburi.

Beginn des Widerstandes

Im Jahre 1951 geschah ein wichtiges Ereignis im Leben von Ayatollah Waeez Tabassi, denn Maschhad wurde von Schahid Seyyid Mojtaba Nawab Safavi besucht der durch seine mit Elan geladenen Reden gegen die „ Gewaltherrschaft“, für viel Begeisterung bei jungen Hauza Studenten sorgte und das war der Auftakt zum Widerstand der dann Offiziell 1956 wurde. Zu der Zeit waren weder Shahid Haschminejad noch der Revolutionsführer Ayatollah Khamenei in Maschhad und in der islamischen Universität (Hauza) herrschte fand Ayatollah Waeez Tabassi auch keinen Zuspruch im bezogen auf Widerstand gegen die despotische Herrschaft des Königshauses und somit verbrachte der Ayatollah schwierige Zeiten, bis Er sich der Achse des Widerstands anschloss dessen weitere Mitglieder die oben genannten Persönlichkeiten waren und wenige Jahre später, wurde Ayatollah Waaez Tabassi zum ersten mal in der Stadt Mohamadiyeh von dem berüchtigten Geheimdienst des despotischen Königshauses gestört und vom Redehalten abgehalten und verboten. Zu der Zeit sprich um 1960 passierte ein weiteres wichtiges Ereignis im Leben von Ayatollah Waeez Tabassi, Er lernte Imam Khomeyni (Friede sei mit ihm) kennen. Zwei Jahre später wurde Ayatollah Waaez Tabassi aufgrund seiner Reden von Schergen der despotischen Gewaltherrschaft verhaftet und nach Teheran verlegt. Von der Unterdrückung der Despoten unbeeindruckt, hielt Ayatollah Waaez Tabassi seine Reden in Rafsanjan fort und lernte revolutionäre Gelehrten wie Schahid Bahonar, Shahid Motahari und Shahid Beheschti kennen.

Nach der Revolution
Mit dem Sieg der Revolution im Jahre 1979, beauftragte Imam Khomeni (Friede sei mit ihm) Ayatollah Waeez Tabassi mit der Verwaltung und nach zwei Jahren mit der Leitung der Astane Quds Razawi Organisation und diese Position wurde von Ayatollah Khamenei sprich dem Führer der Islamischen Nation nachdem Ableben von Imam Khomeyni (Friede sei mit ihm) bekräftigt.
Ayatollah Waaez Tabassi arbeitete ehrenamtlich als die Repräsentanz der „Führerschaft der Rechtsgelehrten“ in der Provinz Khorassan und als Leiter der schiitischen Universität der Provinz. Ayatollah Waeez Tabassi war auch einer der Begründer Revolutionären Komitee und den Revolutionsgarden der islamischen Republik in der Provinz Khorassan und außerdem war Ayatollah Waeez Tabassi auch ein Mitglied des Expertenrats.

Ableben
Nach Jahrzehnten zu Diensten Imam Reza (Friede sei mit ihm) und die Astane Quds Razawi Organisation, verabschiedete sich Ayatollah Waeez Tabassi sprich der Gefährte von
Imam Khomeyni (Friede sei mit ihm) zum letzten mal am 04.03.2016 für immer.
 
Besucherzahlen:61
 
Sei der Erste der kommentiert
 
امتیاز دهی
 
 

نظر شما
Name
E-Mail
Webseite
Kommentar
...