News
12/15/2018  
Drei Software-Produkte wurden in einem Treffen der Vorsitzenden der heiligen Stätten im islamischen Iran eingeweiht.

 
Drei Software-Produkte wurden in einem Treffen der Vorsitzenden der heiligen Stätten im islamischen Iran eingeweiht.

Im Rahmen des ersten Treffens von Vorsitzenden der heiligen Astan-e und religiösen Stätten im Iran wurden drei Software-Produkte vorgestellt

Einem Bericht des Nachrichtenzentrums, Astan-News, zufolge, wurden heute Morgen im Rahmen der ersten gemeinsamen Sitzung der Leiter von heiligen Stätten im Iran drei neue Software, also “Saman”, “das neue gemeinsame Portal bei heiligen Stätten in der islamischen Welt” und die Plattform “Videokonferenz-Kommunikation” vorgestellt. 
In Bezug auf die Beziehungen zwischen den heiligen und religiösen Stätten gab es unterschiedliche administrative und verwaltungstechnische Schwierigkeiten, vor allem auf der Plattform der sozialen Netzwerke. Die Kommunikation auf der neuen Plattform „Saman“, die dem Server der Astan-e Qods Razawi gebunden ist, soll sicherer gemacht und lokalisiert werden. 
Die neue Software erleichtert die Kommunikation zwischen den heiligen Stätten und ermöglicht den leichteren Zugang zu den gemeinsamen Projekten und bessere Aufsicht. 
Eine gemeinsame Plattform zwischen der Astan-e Qods Razawi und den weiteren heiligen Stätten in der islamischen Welt ist die zweite Software, die in dieser Veranstaltung eingeweiht wurde. Die Webseite wurde in drei Sprachen eingerichtet und hat Möglichkeiten wie Live-Übertragung von Aufnahmen von heiligen Stätten und dient der Vorstellung der religiösen Gebäuden, der Papierprodukte, Nachrichten und Bekanntmachungen usw.
Die dritte Software ist eine neue Video-Konferenz-Kommunikation, die im Rahmen des ersten Treffens von Vorsitzenden der heiligen Stätten eingeweilt wurde. Auch diese Software wurde auf dem Astan-e Qods Server eingerichtet und lokalisiert. Dadurch werden eine Live-Kommunikation mit dem Vorsitzenden in Kazemain ermöglicht. 
Dr. Jamal Ab Dol-Rasool Dabbaq,  der Vorsitzende der Astan-e Kazemain (Friede sei mit ihm), hat durch Video-Konferenz mitgeteilt: „Es war mein Wunsch, hier bei diesem Treffen anwesend zu sein. Socherlich ist es ein wichtiges Treffen und wird gute Ergebnisse haben“. Der Vorsitzende der Astan-e Kazemain hat im Moment die Präsidenschaft der Konferenz der heiligen Stätten in der islamischen Welt und er hat sich durch Video-Konferenz an dieser Konferenz teilgenommen. 
 
Besucherzahlen:76
 
Sei der Erste der kommentiert
 
امتیاز دهی
 
 

نظر شما
Name
E-Mail
Webseite
Kommentar
...