News
10/23/2016  
Die Zehn wichtigsten Münzen des Museums

 
Die Zehn wichtigsten Münzen des Museums

Das Museum der Astane Quds Razavi Stiftung beinhaltet eine große Sammlung von Münzen , die wovon jede ihre ganz eigene Geschichte erzählt . Hier sind einige Beispiele die von der großen Geschichte des Landes zeugen .



Diese Silbermünze ( Dirham ) entstammt aus der Zeit von Imam Reza ( Friede sei mit ihm ) , die parallel zur Regierungszeit von Mamum Abbasi im Jahre 813 bis 833 n. Chr. verlief . Auf beiden Seiten der Silbermünze ist das islamische Glaubensbekenntnis sichtbar . Die Münzenprägung fand in Städten wie Merw , Samarkand , Isfahan , Mohammadiye ( heutige Teheran ) und Nischabur .



Diese Silbermünze entstammt aus der Ära der Achämeniden - Dynastie und hat somit gegen 530 – 550 V. Chr . ihre Prägung erhalten . Diese antike Silbermünze wiegt um die 5,5 Gramm und auf der Silbermünze ist ein Achämeniden König abgebildet , der einen Pfeil und Bogen in der Hand hält .



Diese Silbermünze entstammt aus der Zeit , als Alexander der Makedonier das persische Reich durch einen Feldzug eroberte und somit die Achämeniden – Dynastie unter der Führung von Dariusch den dritten beendete . Auf der Silbermünze ist Alexanders Portrait abgebildet .



Diese Silbermünze entstammt aus der Zeit der Sassaniden – Dynastie im alten Perserreich und geht somit auf 2 – 4 V. Chr . zurück . Auf der Münze ist ein Portrait des Aschkaniden – Königs Farhad abgebildet , der lockige Haare und einen langen Bart trägt . Die Münzprägung fand ursprünglich in Rey ( Teheran ) statt .



Diese Silbermünze entstammt aus der Sassaniden – Dynastie und ist somit vom Jahre 457 – 459 nach christlicher Zeitrechnung . Auf der Münze ist ein Portrait des Sassaniden Königs Piruz abgebildet und zu der Zeit fand auch die Münzprägung statt . Die Silbermünze ist einer der leichtesten Münzen der Sammlung und wiegt in etwa 1/3 Gramm .



Diese Silbermünze entstammt aus der Sassaniden – Dynastie und erfuhr somit im Jahre 628 n. Chr. ihre Prägung . Auf der Münze ist ein Portrait des Sassaniden Königs Khossro Piruz abgebildet und auf der Rückseite sind zwei Priester der Zoroastrier Religion und ein Feuerkästen zusehen .

Diese Silbermünze entstammt aus der Ilchaniden – Dynastie des 13 . Jahrhunderts unter der dem achten Sultan der Ilchaniden , Muhammad Khodabandeh . Die Münzprägung fand am Ende des Lebens des Sultans in der Stadt Kaschan statt , nachdem der Sultan zur schiitischen Rechtschule wechselte . Auf der Silbermünze ist die islamisch - schiitische Glaubensbekenntnis zu sehen sowie die Namen der 12 Imame ( Friede sei mit ihnen ) .



Diese Silbermünze stammt aus der Zeit der Ilchaniden – Dynastie und erfuhr 1339 nach christlicher Zeitrechnung ihre Münzprägung . Auf der Münze ist das islamische Glaubensbekenntnis sowie der Name des Propheten Muhammad ( Friede sei mit ihm und seiner Familie ) zu erkennen .



Diese Goldmünze stammt aus der Zeit der Ziyariden – Dynastie des Jahres 928 nach christlicher Zeitrechnung . Die Ziyariden regierten über große Norden des Irans und dort kam auch diese Münze zum Einsatz . Auf der Münze sind das islamische Glaubensbekenntnis sowie initialen erkennbar wie Muhammad oder Allah .

Diese Silbermünze stammt aus der Safawiden – Dynastie . Auf dieser Silbermünze sind das islamisch- schiitische Glaubensbekenntnis sowie der Name des damals regierenden Königs , Tahmasb al Safawi al Husseini zu erkennen . Silbermünzen aus der Ära wiegen 80 bis 95 Gramm .



Diese Silbermünze stammt aus der Buyiden – Dynastie und ist somit über eintausend Jahre alt . Mit der Schwächung der Abassiden – Dynastie gewannen die Buyiden an Bedeutung und eroberten weite Teile des Irans . Die Münzprägung fand in der Stadt Schiras statt und auf der Münze ist der Name des damaligen Herrschers zu erkennen .


 
Besucherzahlen:458
 
Sei der Erste der kommentiert
 
امتیاز دهی
 
 

نظر شما
Name
E-Mail
Webseite
Kommentar
...