News
1/13/2019  
‎ Herr Carmelo Coco aus Italien ist im heiligen Razawi-Schrein zum Islam übertreten

 
‎ Herr Carmelo Coco aus Italien ist im heiligen Razawi-Schrein zum Islam übertreten

Ein christlicher junger Mann aus Italien konvertierte in die islamische Religion am Schrein von Razavi. Er wählte Reza als seinen Vorname, da er den Emam Reza (Friede sei mit ihm) sehr liebt. 
Heute ist der 26-jährige Carmelo Coco aus Sizilien, Italien, zum Islam übertreten. Er hat im Büro des Zentrums der Angelegenheiten der nicht-iranischen Pilger in der Astan-e Qods Razawi seine Shahada (das Glaubensbekenntnis des Islams) zum Ausdruck gebracht und zum Islam konvertiert, wie der Korrespondent der Astan-News berichtete. 
Er erklärte seine Motivation für diese Entscheidung auf folgende Weise: In der Nähe meines Arbeitsplatzes  gab es eine Moschee, die am Tag drei Mal Gebetsrufe übertragen wurde, und der Klang gefiel mir sehr. Er fügte hinzu: "Ich habe einige der Muslime getroffen, die in dieser Moschee gebetet haben, aber ich hatte keine Details über ihre Religion und ihren Glauben."
„Ich hatte letztes Jahr bei dem Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma und bin ins Koma gegangen, sodass die Ärzte nicht mehr auf meine Rückkehr hofften.“ Einer seiner muslimischen Freunde, nachdem die Ärzte aufgehört hatten, am Leben zu bleiben, sei tagelang in seinem Bett geblieben und hätte den Koran für ihn reziziert. Dieser junge Moslem fügte hinzu: "In der Traumwelt beruhigte mich dieses angenehme Geräusch, und es bereitete mir ein Gefühl der Freude. Nach einigen Tagen, als ich zur Besinnung kam, hielten alle Ärzte dies für ein göttliches Wunder“.
Er sagte, dass sich sein Leben nach seiner Genesung verändert habe, so dass er sehr daran interessiert sei, den Koran zu hören. „Unabsichtlich kam ich in die Richtung, dass ich nicht zurückkehren wollte, aber ich wollte die Religion überhaupt nicht ändern.“, fügte er hinzu. Reza fuhr fort: „Ich habe meine Beziehung zu meinen muslimischen Freunden ausgebaut, um mein Wissen über diese Religion zu erweitern, und ich glaubte, dass der  von mir gewählte Weg mich beruhigen würde.“ Er habe beschlossen, zusammen mit einem seiner Freunde nach Mashhad zu kommen und sich dem Islam und den Muslimen anzunähern. Er betonte: "Glück ist ein innerer Segen, und wenn alle auf ihre innere Stimme hören, beruhigen sie sich, und auch ich entspannte mich mit meiner Anwesenheit in diesem Schrein und beschloss, Muslim zu werden."
 
Besucherzahlen:40
 
Sei der Erste der kommentiert
 
امتیاز دهی
 
 

نظر شما
Name
E-Mail
Webseite
Kommentar
...