News
3/12/2019  
Den Besuch einer deutschen Delegation von Wissenschaftlern und Denkern im Razawi-Heiligtum

Das Zentrum von internationalen Angelegenheiten organisierte:  
Den Besuch einer deutschen Delegation von Wissenschaftlern und Denkern im Razawi-Heiligtum

Eine Delegation der deutschen Wissenschaftler und Denker besuchten das Razawi-Heiligtum


Am heutigen Vormittag waren drei deutsche Wissenschaftler auf dem Gebiet der Religion und Philosophie zum Besuch hier in der heiligen Stadt Mashhad. Nach dem Besuch des heiligen Schreins vom achten Emam (Friede sei mit ihm) besichtigten sie das Zentralmuseum von Razawi-Heiligtum. 

Zwei davon sind orthodoxe Denker und einer von ihnen der protestantische Pastor. Rainer Philipp, der deutsche protestantische Gelehrte auf dem Gebiet der Philosophie und Religion, sagte am Rande dieser Besuche: "Der Besuch war sehr schön und wir konnten die Geschichte dieses heiligen Ortes studieren. Ich muss sagen, dass die Spiritualität der iranischen Architektur wirklich beruhigend wirkt“.

Er fügte hinzu, dass die Entwicklung des heiligen Schreins vom Emam Reza (Friede sei mit ihm) über die Jahre für die Delegation sehr interessant sei und iranische Kultur und Geschichte in der Tat sehr bemerkenswert seien, also „man muss sagen, dass diese Kultur sehr tief verwurzelt ist“.
.„Während des Museumsbesuchs waren vor allem die drei goldenen Gebetsnischen sehr beeindruckend, die als Beispiele traditioneller und islamischer Architektur- und Fliesenkunst gelten“, sagte er über seine Eindrücke. Das Meisterwerk zeige hingebungsvolle Arbeit und großes Engagements ihrer Meister.
Das Zentrum für internationale Angelegenheiten von Astan Qods Raazwi ist beauftragt, Kontakte mit allen möglichen Kulturzentren in der Welt pflegen und Kooperationen aufbauen. 
 
Besucherzahlen:50
 
Sei der Erste der kommentiert
 
امتیاز دهی
 
 

نظر شما
Name
E-Mail
Webseite
Kommentar
...